Inhalt

Ukraine-Hilfe

Landrat und Bürgermeister koordinieren Hilfe für Vertriebene aus der Ukraine im Kreis Viersen

Vor dem Hintergrund des Ukraine-Konflikts und den zu erwartenden Flüchtlingsströmen haben sich Anfang März der Landrat, der Kreisdirektor sowie die Bürgermeisterin und Bürgermeister der Städte und Gemeinden im Kreis Viersen getroffen. Seit einigen Tagen erreichen erste Vertriebene den Kreis.

„Wir im Kreis Viersen stehen zusammen und helfen den Vertriebenen, die Hilfe bei uns suchen. Bereits in den letzten Tagen sind wir aktiv geworden, haben uns intensiv besprochen und koordinieren nun unsere Angebote kreisweit“, sagt Landrat Dr. Andreas Coenen. „Unsere Priorität ist es nun, den Vertriebenen Schutz, Fürsorge und eine Unterkunft zur Verfügung zu stellen.“ Um anstehende Herausforderungen zu bewältigen, stimmen sich der Kreis und die Gemeinden regelmäßig engmaschig ab.

Für die Aufnahme der Vertriebenen stehen in den einzelnen Kommunen bereits Unterkünfte zur Verfügung. Auf kommunaler Ebene sind die Städte und Gemeinden Ansprechpartner und beantworten Fragen, wenn Bürgerinnen und Bürger etwa private Unterkünfte zur Verfügung stellen wollen. Weitere Angebote werden in den nächsten Tagen konkretisiert.

„Die Hilfsbereitschaft der Menschen im Kreis Viersen beeindruckt uns sehr. Es zeigt, dass wir in Krisen als Europäer zusammenhalten und füreinander einstehen“, sagt Karl-Heinz Wassong, Bürgermeister von Niederkrüchten und Sprecher der Bürgermeisterin und Bürgermeister. „Wer spenden möchte, wende sich bitte in erster Linie an etablierte Organisationen vor Ort, die seit Jahren wertvolle Arbeit geleistet haben. Das sind etwa die Action Medeor, die Freunde von Kanew oder Human Plus e.V.“

 

Spendenmöglichkeiten

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Gemeinde selbst derzeit keine Sachspenden entgegennimmt. 

Folgende Vereine nehmen Sach-  bzw. Geldspenden entgegen: 

 

Freunde von Kanew e.V.

Homepage: https://freundevonkanew.de/

Telefon:  0173/4065919 

Lageranschrift:
Viersener Str. 74
41751 Viersen

Sachspenden können montags bis freitags von 8 – 14 Uhr oder nach Vereinbarung angeliefert werden.

Action Medeor e.V. 

Homepage: https://medeor.de/

Telefon: 02156/9788-100

Human Plus e.V.

Homepage: https://human-plus.de/

Telefon: 02153/1397262

 

Meldung von aufgenommenen Flüchtlingen

Sie haben ukrainische Flüchtlinge privat aufgenommen? Bitte melden Sie uns dies unter Angaben folgender Daten:

  • Vor- und Nachname
  • Adresse (derzeitiger Aufenthaltsort)
  • Telefon- oder Mobilnummer
  • E-Mailadresse

an folgende E-Mailadresse:

ukrainehilfe@gemeinde-schwalmtal.de

Vielen Dank!

Hilfe bei Gewalt gegen Frauen, Kinder und für Schwangere in Not

Weiterführende Links

Auf den nachfolgenden Webeseiten finden Sie weitere hilfreiche Informationen:

Hilfeportal der Bundesregierung "Germany4Ukraine"

Ukraine-Hilfe des Kreises Viersen

Asylkreis Schwalmtal

Nachfolgend möchten wir Ihnen weitere wichtige Informationen zur Verfügung stellen, die das Leben in Deutschland vereinfachen:

auf Deutsch: https://handbookgermany.de/de.html

auf Ukrainisch: https://handbookgermany.de/de/ukraine-info/ru.html

 

 

Contact