Benötigte Unterlagen:

  • Personalausweis

Gebühren:

  • gebührenfrei

Inhalt

Jugendarbeitsschutzuntersuchung

Ansprechpartner:

Bürgerservice
Tel. 02163/946-400
eMail schreiben

 

Nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz darf ein Jugendlicher (14 - 18 Jahre), der in das Berufsleben eintritt, nur beschäftigt werden, wenn er

  1. innerhalb der letzten 9 Monate von einem Arzt untersucht worden ist (Erstuntersuchung) und
  2. dem Arbeitgeber eine von diesem Arzt ausgestellte Bescheinigung vorliegt.

Ein Jahr nach Aufnahme der ersten Beschäftigung ist eine erneute Untersuchung (Erste Nachuntersuchung) durchzuführen. Der Jugendliche hat auch Anspruch auf Aushändigung eines Untersuchungsberechtigungsscheines für die Nachuntersuchung, wenn die Erstuntersuchung nur kurze Zeit zurückliegt.

Nach Ablauf jedes weiteren Jahres nach der ersten Nachuntersuchung kann sich der Jugendlicheerneut nachuntersuchenlassen, sofern er noch keine 18 Jahre alt ist.

Sofern vom Arzt eine außerordentliche Nachuntersuchung angeordnet wird, ist in diesem Fall ein entsprechender Untersuchungsschein auszustellen.