Inhalt

Frauenförderung

Die Aufgabe einer Gleichstellungsbeauftragten ist es, auf kommunaler Ebene die Umsetzung des Artikel 3 unseres Grundgesetzes zu unterstützen.

In Art. 3 Abs. 2 Grundgesetz heißt es:
„Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin

Die Gemeinde Schwalmtal setzt sich dafür ein, die Gleichberechtigung in unserer Kommune zu verwirklichen.

Ziele der Gleichstellungsarbeit:

  • Eine gleichberechtigte Partnerschaft zwischen Frau und Mann in Familie, Beruf und Gesellschaft.
  • Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Gleichwertige Annerkennung von Tätigkeiten in Familie und Beruf
  • Abbau von Benachteiligungen von Frauen und Durchsetzung Ihrer Interessen

Als Gleichstellungsbeauftragte steht Claudia Schinken zur Verfügung:

  • intern für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindverwaltung und
  • extern für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Schwalmtal

Das beinhaltet z.B. die Unterstützung bei Fragen zu:

  • Konflikte und schwierige Situationen am Arbeitsplatz
  • Informationen zu Arbeitszeitmodellen und Teilzeit
  • Wiedereinstieg in den Beruf
  • Trennung und Scheidung
  • Gewalt, insbesondere häusliche Gewalt
  • Kinderbetreuung

Sie informiert durch Herausgabe von Informationsmaterialen und organisiert Veranstaltungen wie z.B. Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurse für Jungen und Mädchen, Treffen für alleinerziehende Frauen in der Grundschule Schwalmtal-Waldniel, Beratungstermine für Berufsrückkehrer/innen in Zusammenarbeit mit der GFB.

Claudia Schinken ist Mitglied im „Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Viersen“. Hier werden gemeinsame Projekte auf Kreisebene entwickelt.

 

Links