Inhalt

Sonderseite zum Corona-Virus in Schwalmtal

Die Informationsrate rund um das Thema Corona-Virus steigt täglich, sodass ein sehr dynamischer Umgang mit der Verbreitung dieser Informationen seitens der Gemeinde Schwalmtal erfolgt.
Mit dieser Sonderseite möchte die Gemeinde Schwalmtal ihre Bürgerinnen und Bürger möglichst übersichtlich mit den wichtigsten Informationen zum Umgang mit der aktuellen Corona-Pandemie versorgen.

Worte des Bürgermeisters Michael Pesch

Aktuelles

Verzicht auf Sportstättengebühren

Auf die Ehebung der Sportstättengebühren wird vorläufig verzichtet. MEHR

Kreis Viersen bittet um Unterstützung

Aufgrund der starken Nachfrage nach medizinischer Schutzausrüstung während der Coronavirus-Pandemie bittet der Kreis Viersen die heimischen Wirtschaftsunternehmen um Unterstützung. Firmen, die Schutzausrüstung vorrätig haben, selbst produzieren oder ihre Produktion dahingehend umstellen können, sind aufgerufen, sich beim Kreis Viersen zu melden. Unter 02162/39-2401 und -2402 können sich Firmen ab Donnerstag, 2. April, werktags zwischen 9 und 16 Uhr telefonisch melden. Benötigt werden Desinfektionsmittel, Schutzmasken und –brillen, Schutzbekleidung und -kittel sowie Handschuhe. MEHR

Beratung von Menschen in finanzieller Notlage durch das Corona-Virus

Menschen unserer Gemeinde, die im Zusammenhang mit der Ausweitung des Coronavirus in eine finanzielle Notlage geraten,können sich ab sofort telefonisch zu den Dienstzeiten unter der Nummer 02163/946-145 über die mögliche Inanspruchnahme verschiedener Sozialleistungen beraten lassen. (Stand 01.04.2020)

Rückerstattung von Elternbeiträgen

Der Rat der Gemeinde Schwalmtal hat in seiner Sitzung am 31.03.2020 einstimmig die Aussetzung der Erhebung von Elternbeiträgen für die Inanspruchnahme der Offenen Ganztagsschule für den Monat April 2020 beschlossen. MEHR

Landesregierung beschließt weitreichendes Kontaktverbot

Die Landesregierung hat ein weitreichendes Kontaktverbot für Nordrhein-Westfalen per Rechtsverordnung erlassen, das ab Montag (23. März 2020) in Kraft tritt. Demnach werden u.a. Zusammenkünfte und Ansammlungen in der Öffentlichkeit von mehr als zwei Personen untersagt. Aufgrund bundesgesetzlicher Änderungen, insbesondere im Infektionsschutzgesetz, ist eine Aktualisierung der Coronaschutzverordnung und des Bußgeldkataloges durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen erforderlich geworden. Die Änderung ist seit dem 31.03.2020 in Kraft getreten. Eine Zusammenfassung der Verordnung finden Sie HIER.


HIER
finden Sie die vollständige Rechtsverordnung.
HIER
finden Sie den Bußgeldkatalog zur Rechtsverordnung. (Stand 31.03.2020)

Maßnahmen in der Gemeinde Schwalmtal

Hilfe für Unternehmen und Betriebe

Informationen des Kreises Viersen zum Corona-Virus

Informationen zum Tourismus

Links zu anderen Behörden

Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

Bundesministerium für Gesundheit

Robert Koch Institut

Formulare

Notbetreuung