Inhalt

Maßnahmen und Hilfsangebote in der Gemeinde Schwalmtal

Nachfolgend finden Sie die derzeitgen Maßnahmen in der Gemeinde Schwalmtal, um die die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen.

Eingeschränkte Öffnung gemeindlicher Einrichtung inkl. des Rathause

Die Gemeindeverwaltung steht seit dem 4.5.2020 weiterhin nur nach telefonischer Terminvereinbarung zur Verfügung. Welche Einrichtungen wieder geöffnet haben, erfahren Sie hier:
Vollständige Mitteilung
Telefonverzeichnis

Infos zu Schulen und Kindertageseinrichtungen

Seit dem 23.04.2020 beginnt eine schrittweise Wiederaufnahme des Schulbetriebs.
Kindertageseinrichtungen sind weiterhin geschlossen.
Die neue Corona-Betreuungsverordnung sieht ab dem 27. April auch für Alleinerziehende, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder die sich im Rahmen einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden, sowie deren Kinder eine Ausnahme vom Betretungsverbot von Kitas vor, sofern eine private Betreuung nicht anderweitig verantwortungsvoll -unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Robert Koch-Instituts- organisiert werden kann. Es besteht damit für diese Alleinerziehenden ein Anspruch auf Kindertagesbetreuung für ihr/e Kind/er.

Die Elternbeiträge für die Kindertagesbetreuung und Offene Ganztagsschule werden für April und Mai ausgesetzt.

Vollständige Mitteilung
Bescheinigung erwerbstätige Alleinerziehende
Bescheinigung Alleinerziehende Schule/Hochschule
Eigenerklärung Notbetreuung

Absage von Veranstaltungen in Schwalmtal

Alle Veranstaltungen in der Gemeinde Schwalmtal sind gemäß der derzeitigen Erlasslage abgesagt.

Vollständige Mitteilung
Veranstaltungskalender

Hilfe für ältere und besonders gefährdete Menschen während der Corona-Krise

Ältere und gesundheitlich vorbelastete Menschen sollen Sozialkontakte soweit wie möglich einschränken. Zur Unterstützung z.B. durch Einkäufe möchte das Familienbüro der Gemeinde Schwalmtal Helfer und Hilfesuchende zusammenbringen. Weitere Informationen Informationen für Helfer und Hilfesuchende finden HIER.

Beratung von Menschen in finanzieller Notlage durch das Corona-Virus

Menschen unserer Gemeinde, die im Zusammenhang mit der Ausweitung des Coronavirus in eine finanzielle Notlage geraten, können sich ab sofort telefonisch zu den Dienstzeiten unter der Nummer 02163/946-145 über die mögliche Inanspruchnahme verschiedener Sozialleistungen beraten lassen.

Verzicht auf Sportstättengebühren

Die Maßnahmen zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 stellen bekanntermaßen auch unsere Sportvereine vor nicht unerheblichen Schwierigkeiten. Aus Gründen der Billigkeit und insbesondere auch als äußeres Zeichen den Vereinen ein Minimum anUnterstützung zukommen zu lassen, haben sich Rat und Verwaltung einvernehmlich darauf verständigt, auf  die Erhebung derSportstättengebühren, für den Zeitraum der Coronavirus bedingten Sperrung der Sportstätten, zu verzichten.

Die Erstattung der bereits gezahlten Gebühren erfolgt antragslos und unbürokratisch mit Aufhebung der Sperrung der Sportstätten. 

Soforthilfe Sport

Die "Soforthilfe Sport" können alle notleidenden Sportvereine sowie die Mitgliedsorganisationen des LSB NRW ab dem 15. April (Mittwoch) 2020 bis zum 15. Mai 2020 über das »Förderportal des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen online beantragen – schriftliche Anträge sind nicht möglich! Antragsberechtigt sind alle Vereine, die über eine Mitgliedsorganisation (Sportbund oder Sportfachverband) dem Landessportbund NRW angeschlossen sind sowie die Mitgliedsorganisationen selber. Bedingung für die Gewährung der Soforthilfe ist ein durch die Corona-Pandemie verursachter Liquiditätsengpass, der zu einer Existenzgefährdung des Vereins in Form einer drohenden Zahlungsunfähigkeit führen könnte.
Für die "Soforthilfe Sport" für Sportvereine und LSB-Mitgliedsorganisationen in existenziellen Notlagen stehen 10 Mio. Euro in der Zeit vom 15. April bis 15. Mai 2020 zur Verfügung, die nach Eingang des Antrags bearbeitet und beschieden werden.

Seniorenberatungsstelle

Unsere Senioren und Pflegeberaterin, Frau Wenzel ist auch in diesen schwierigen Zeiten für Sie erreichbar und unterstützt Sie bei der Organisation der Pflegesituation.

Sie können Frau Wenzel von montags - freitags in der Zeit von 8:00 -13:30 Uhr unter der Telefonnummer 02163/946-195 erreichen.

Gutscheinhelfen Schwalmtal – Initiative des Gewerbevereins Schwalmtal e.V.

Der Gewerbeverein hat gemeinsam mit der Gemeinde Schwalmtal die Initiative ergriffen und eine Selbsthilfekampagne unter dem Motto „Solidarität schafft Liquidität“ in’s Leben gerufen. Die Kampagne besteht aus einer Web-Plattform, auf der Sie Ihren Kunden Gutscheine anbieten – und gleichzeitig Ihr Unternehmen präsentieren – können.

Neben allen relevanten sozialen Medien wird die Plattform auf einer großen LED-Wand bewerben, die in der kommenden Woche an der Autobahnzu- und Abfahrt Nordtangente aufmerksamkeitsstark platziert wird. Zudem soll die Kampagne auch in den Printmedien bekannt gemacht werden.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, unterstützen Sie bitte die Schwalmtaler Unternehmen in der aktuell schwierigen Zeit durch den Erwerb von Gutscheinen. Details zum Erwerb der Gutscheine sowie die teilnehmenden Schwalmtaler Unternehmen können Sie unter https://www.schwalmtal-gutschein.de einsehen.