Inhalt

Vortrag der Verbraucherzentrale über moderne Heiztechniken

Wenn eine Sanierung der bestehenden Heizungsanlage ansteht, haben Hausbesitzer oft die Qual der Wahl bei der Vielzahl an innovativen und effizienten Heiztechniken. Welche Heiztechnik in welchem Fall die Richtige sein kann, darüber informiert die anbieterunabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale in einem Vortrag in Schwalmtal.

Der Vortrag klärt auf, wann ein bestehender Kessel durch eine solarthermische Anlage unterstützt werden soll, oder ob stattdessen eine Wärmepumpe sinnvoll ist. „Auch ein Blick auf die zukünftige Entwicklung von mit Strom betriebenen Heizsystemen ist Thema“, so Dipl.-Ing. Michael Berger, Referent und Energieberater für die Verbraucherzentrale NRW. „Ergänzend werden Möglichkeiten zur Heizungsregelung und Optimierung sowie Fördermöglichkeiten in den Blick genommen.“

Der Vortrag findet statt

am Mittwoch, 9. Oktober 2019
im Gangeszimmer des Bürgerhauses Waldniel,
Markt 20, 41366 Schwalmtal.
Beginn ist um 19.00 Uhr.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Im Anschluss an den Vortrag besteht Gelegenheit für individuelle Fragen.

Auch nach dem Vortrag können Hausbesitzer die Energieberatung der Verbraucherzentrale bei Fragen zu Sanierungsmaßnahmen und Fördermöglichkeiten in Anspruch nehmen. Die Beratung bei der Verbraucherzentrale in Mönchengladbach dauert in der Regel 30 Minuten und ist dank des Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale kostenfrei. Terminvereinbarung unter 0211 / 33 996 555 oder unter www.verbraucherzentrale.nrw/energieberatung.