Inhalt

Unterstützung aus der Heinz-Heinenn-Stiftung

Die Heinz-Heinenn-Stiftung wurde vom dem Amerner Bürger Heinz Heinenn ins Leben gerufen. Der damalige Pächter des „Heidweihers“ vermachte nach seinem Tod im Jahr 1990 sein gesamtes Vermögen der Gemeinde Schwalmtal mit dem Auftrag, mit dem Vermögen eine Stiftung zu gründen um finanziell bedürftigen jungen Menschen aus seiner Heimatgemeinde Schwalmtal ein Studium zu ermöglichen.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1992 hat die Stiftung bereits eine Vielzahl von Studierenden finanziell unterstützt. Allein in den letzten 13 Jahren wurden über 100.000 € bewilligt und ausgezahlt.

Über Anträge berät sich ein Stiftungsrat aus vier Personen, der aus Vertretern aus der Verwaltung und der Politik besteht. Abschließend entscheidet der Gemeinderat.

Die Berechnung für die Gewährung von Fördermitteln erfolgt analog der BAföG Berechnung. Dabei wird der Bedarf der/des Studierenden nach den aktuellen Sozialerhebungen des Deutschen Studentenwerks ermittelt. Eigenes Einkommen wie z.B. Kindergeld, Unterhaltungszahlungen und BAföG sowie das fiktiv zu berücksichtigende Einkommen der Eltern wird auf den Bedarf angerechnet.

Wer an einer Förderung aus der Stiftung interessiert ist, kann sich jederzeit an Ulrich Liebens im Fachbereich Zentrale Dienste bei der Gemeindeverwaltung Schwalmtal wenden (Tel: 02163/946113 oder ulrich.liebens@gemeinde-schwalmtal.de). Weitere Infos und den Antragsvordruck finden Sie hier.

Stiftung Heinz-Heinenn