Inhalt

Planfeststellungsverfahren für den Umbau der Anschlussstelle A 44/L 26 und Ausbau der L 26 von Bau-km 0+000 bis Bau-km 1+375,657, einschl. der notwendigen Folgemaßnahmen an Verkehrswegen und Anlagen Dritter sowie die Anlage der Ersatz- und Ausgleichsmaßnahmen im Kreis Viersen auf dem Gebiet der Städte Willich und Tönisvorst und der Gemeinden Grefrath und Schwalmtal

Der Planfeststellungsbeschluss einschl. Rechtsbehelfsbelehrung der Bezirksregierung Düsseldorf vom 20.01.2020, Az.: 25.04.02.01-02/18, der das o.a. Bauvorhaben betrifft, liegt mit einer Ausfertigung des festgestellten Plans in der Zeit

vom 06.02.2020 bis einschl. zum 20.02.2020

bei der

Gemeinde Schwalmtal, Markt 20, 41366 Schwalmtal, Fachbereich Planung, Verkehr und Umwelt, Zimmer 209

währen der Dienststunden

Montag bis Mittwoch von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Donnerstag von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

zur allgemeinen Einsichtnahme aus.

Gemäß § 27 a VwVfG NRW können der Planfeststellungsbeschluss und die Planunterlagen zusätzlich über folgenden Link eingesehen werden:
http://www.bezreg-duesseldorf.nrw.de/bausteine/_MTT/MTT_aktuelle_offenlagen_fortsetzung.html.

Für die Vollständigkeit und Übereinstimmung der im Internet veröffentlichten Unterlagen mit den amtlichen Auslegungsunterlagen wird keine Gewähr übernommen. Der Inhalt der zur Einsicht ausgelegten Unterlagen ist maßgeblich.

Der Planfeststellungsbeschluss wird den Beteiligten, über deren Einwendungen entschieden worden ist, zugestellt. Mit dem Ende der Auslegungsfrist gilt der Beschluss den übrigen Betroffenen gegenüber als zugestellt (§ 74 Abs. 4 Satz 3 Verwaltungsverfahrensgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen - VwVfG NRW).