Inhalt

Erfolgreicher Klimaschutz funktioniert nur gemeinsam!

Jetzt zählen die Ideen der Schwalmtalerinnen und Schwalmtaler

 Um der Umwelt, insbesondere dem Klimaschutz und unseren nachfolgenden Generationen gerecht zu werden, wurden schon im Rahmen des European Energy Award wichtige Maßnahmen umgesetzt, sodass eine Zertifizierung der Gemeinde Schwalmtal erfolgte.

Da sich im Bereich des Klimaschutzes allerdings noch viel mehr tun muss, hat sich die Gemeinde Schwalmtal vor kurzem der Fortschreibung des integrierten Klimaschutzkonzeptes angeschlossen. Gemeinsam mit dem Kreis Viersen, den Städten Tönisvorst und Viersen, sowie den Gemeinden Brüggen, Grefrath und Niederkrüchten sollen weitere Maßnahmen für mehr Klimaschutz formuliert werden. Übergeordnetes Ziel des Projekts ist es, Maßnahmen für die Einhaltung des 1,5 Grad Ziels entsprechend des Weltklimarats zu formulieren und konkrete Potenziale zur Reduzierung von Treibhausgasen zu heben. Ergänzt wird das übergeordnete Ziel durch die jeweiligen Beschlüsse zum Klimaschutz in den teilnehmenden Kommunen.

Hierzu werden bereits verwaltungsinterne Workshops durchgeführt. Als nächster Schritt folgt eine sechswöchige Online-Beteiligung der Öffentlichkeit.
Vom 19. Mai bis zum 30. Juni haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Potenziale für Maßnahmen zum Klimaschutz auf einer interaktiven Karte des Kreises Viersen (www.kreis-viersen.de/klimaschutz) zu lokalisieren und identifizieren.
Dazu zählen unter anderem Vorschläge zum Ausbau der erneuerbaren Energien, zu Beratungsangeboten oder Hinweise auf Potenziale in der Mobilität. Natürlich sind auch die lokalen Akteure aus Wirtschaft und Vereinen aufgerufen, ihre Ideen online einzubringen.

Im Anschluss an die Online-Beteiligung werden die Eingaben gesichtet und ausgewertet. Umsetzbare Vorschläge fließen dabei in die Erarbeitung des Konzeptes ein. Das fertige Klimaschutzkonzept wird einen Maßnahmenkatalog enthalten, den der Kreis Viersen sowie die Städte und Gemeinden nach der Beschlussfassung umsetzen möchten

Dazu Bürgermeister Andreas Gisbertz: „Erfolgreicher Klimaschutz funktioniert in einer Gesellschaft nur gemeinsam. Da die Menschen vor Ort oftmals einen besseren Blick fürs Detail haben, ist es uns besonders wichtig, diese bei diesem zukunftsweisenden Projekt zu beteiligen. Wir würden uns freuen, wenn seitens der Bürgerinnen und Bürger, der Vereine und der Unternehmen viele Vorschläge eingebracht werden, sodass wir die Fortschreibung des integrierten Klimaschutzkonzeptes als gemeinsamen Erfolg verbuchen können.“

Machen Sie mit! Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

QR Code

Links