Inhalt

Elektronische Dienstleistungen und Bezahlfunktion

Im Hinblick auf die weitere Digitalisierung von Dienstleistungen der Gemeindeverwaltung Schwalmtal können die folgenden Leistungen künftig auch einfach online abgewickelt werden:

- einfache oder erweitere Melderegisterauskunft
- einfache oder erweiterte Meldebescheinigung
- steuerliche An-/Abmeldung eines Hundes
- zusätzliche ordnungsrechtliche Anmeldung eines Hundes bestimmter Rassen sowie eines gefährlichen oder großen Hundes
- Antrag auf Bordsteinabsenkung
- Erteilung eines Lastschriftmandates an die Gemeinde.

Die hierfür vorgesehen Formulare sind über die Homepage der Gemeinde zu finden (https://www.schwalmtal.de/de/allgemein/06.-online-formulare/).Bei einigen Dienstleistungen ist eine persönliche Authentifizierung erforderlich, da man ja nicht persönlich erscheint. Dies ist über die eID Funktion Ihres Personalausweises möglich, und zwar entweder zusammen mit einem Kartenlesegerät oder einfach über die kostenfreie Onlineausweisfunktion einer App wie z.B. die Ausweis App des Bundes (www.ausweisapp.bund.de).

Bei einigen Dienstleistungen fallen Gebühren an, die nun ebenfalls online im Verlauf des Antragsvorgangs bezahlt werden können.

Zusätzlich ist inzwischen die elektronische Kommunikation im Bereich Verwarn-/Bußgelder möglich. Zunächst ist jetzt auf jedem Verwarngeld ("Knöllchen") ein QR Code angegeben. Sollte die eigene Bank die Überweisung per QR Code unterstützen, geht das Bezahlen schnell und einfach mit ein paar Klicks.
Ist nach einer bestimmten Frist keine Überweisung erfolgt, kann aus dem Verwarngeld schnell ein Bußgeld werden. Bevor es dazu kommt, erhalten Sie schriftlich die Möglichkeit einer Anhörung, um auf den Vorwurf des Vergehens Stellung nehmen zu können. Auf diesem Anhörungsbogen ist künftig eine Kennung und ein Passwort hinterlegt, mit dem man sich auf einem Online-Portal anmelden und seine Stellungnahme eingeben und versenden kann. Dort sind gegebenenfalls auch Fotos zum konkreten Verkehrsverstoß hinterlegt.

Auch auf Mahnungen ist nun ein QR Code aufgedruckt, der - vorausgesetzt die eigene Bank-App unterstützt dies - schnell und einfach eine Überweisung der angemahnten Forderung möglich macht, ohne dass man seine Bank aufsuchen oder einen Überweisungsträger ausfüllen muss.

Mit diesen neuen Möglichkeiten der elektronischen Kommunikation können Fristen schneller eingehalten werden und Laufwege und Zeit werden eingespart.

 

Ansprechpartner

Marietta Kaikos

Telefon:
02163/946-103
E-Mail:
marietta.kaikos@gemeinde-schwalmtal.de
Details:
Details zu Marietta Kaikos