Inhalt

Aktuelle Mitteilung des Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Nachdem die Corona Epidemie, die zunächst im chinesischen Wuhan auftrat, sich zu einer globalen Pandemie entwickelte, wurde uns allen klar, dass nur durch konsequente Maßnahmen die weitere Ausbreitung des Virus verhindert werden kann. Von daher sahen sich auch die Entscheidungsträger auf Bundes- und Landesebene gezwungen, gravierende Einschnitte in einem bis dahin nicht gekannten Maße in fundamentale Rechte der Bürgerinnen und Bürger vorzunehmen. Kontaktverbote, die Beachtung von Mindestabständen von Personen oder besondere Hygienevorschriften waren die wichtigsten Maßnahmen, die dazu beitragen sollten, die schlimmen Folgen der Pandemie für die Gesundheit der Menschen zu begrenzen.

Durch das vorbildliche Verhalten der Bürgerinnen und Bürger auch in unserer Gemeinde in Bezug auf die schmerzlichen Einschnitte in unseren Rechten ist es tatsächlich gelungen, die weitere Verbreitung des Corona Virus in unserem Land bis zum heutigen Tage „im Griff“ zu behalten. Von daher dürfen wir nun erfreulicherweise auch eine Lockerung der Vorschriften erfahren, die in mehreren Schritten erfolgt. Hierbei werden alle Bereiche des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens in die stufenweise Öffnung einbezogen, wobei der Weg in unsere „gewohnte“ Welt, dessen sollten wir uns bewusst sein,  leider sicherlich noch länger dauern wird. Die umsichtige und verantwortungsbewusste Rückkehr zur Normalität wird uns hierbei sicherlich noch viel Geduld abverlangen.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, auch wenn es, je länger es dauert, umso schwerer fällt, weitere Einschnitte hinzunehmen, sollten wir alles dafür tun, durch unser Verhalten die bisherigen Erfolge nicht zu gefährden. Jeder einzelne von uns sollte nach wie vor Menschenansammlungen vermeiden, die Hygienevorschriften beachten und die verbleibenden Regelungen der Schutzverordnungen einhalten.  Nur so kommen wir unserem gemeinsamen Ziel nahe, nach einem Alltag, den wir kennen aus der Zeit vor der Corona Krise.

Ich möchte an dieser Stelle noch ganz herzlich all denjenigen danken, die dazu beigetragen haben, dass wir die herausfordernde Situation bisher so meistern konnten. Dabei möchte ich an dieser Stelle nicht die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer vergessen, deren Handlungen oft im Hintergrund geschieht, deshalb aber nicht weniger wichtig oder erwähnenswert sind.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und bleiben Sie bitte gesund.

Ihr

Michael Pesch

Bürgermeister