Kontakt

Anne Scherer

Telefon: 02163 946-157
Telefax: 02163 946-154

E-Mail senden


Gemeindeverwaltung Schwalmtal
Markt 20
41366 Schwalmtal

Inhalt

Abbruchgenehmigung

Der Abbruch baulicher Anlagen bedarf in der Regel einer Abbruchgenehmigung.
Während kleinere Abbrucharbeitern, die keine rechtlichen oder tatsächlichen Schwierigkeiten aufweisen, grundsätzlich kurzfristig genehmigt werden können, müssen bei größeren Abbrüchen Fachbehörden und Sachverständige beteiligt werden, bevor eine Genehmigung erteilt werden kann.

Zuständigkeit

Genehmigungsbehörde ist die Kreisverwaltung Viersen. Deshalb muss der Antrag auf Abbruchgenehmigung in dreifacher Ausfertigung beim Kreis Viersen eingereicht werden.

Kreis Viersen
Amt für Bauen, Landschaft und Planung
Rathausmarkt 3
41747 Viersen

Telefon: 02162 39-1429
Fax:       02162 39-1436
E-Mail: bauen-landschaft-planung@kreis-viersen.de

Hinweise

Keine Abbruchgenehmigung ist z.B. erforderlich für den Abbruch oder die Beseitigung von:

  • genehmigungsfreien Anlagen nach § 66 BauO NRW (z.B. Anlagen zur Verteilung von Wärme bei Wasserheizungsanlagen, Feuerungsanlagen, Lüftungsanlagen)
  • Gebäuden bis zu 300 Kubikmeter umbauten Raum (§ 65 Abs. 3 i. V. mit § 65 Abs. 4 BauO NRW; z.B. für den Abbruch einer PKW-Garage)
  • Mauern und Einfriedungen
  • Schwimmbecken
  • Regalen
  • Werbeanlagen

Das Genehmigungsverfahren dauert in der Regel nicht länger als 1 Monat ab Eingang des vollständigen Antrags.

Erforderliche Unterlagen

Jer nach Abbruchvorhaben sind unterschiedliche Unterlagen notwendig. Setzen Sie sich daher vor Antragsstellung mit der Gemeinde Schwalmtal oder dem Kreis Viersen in Verbindung.

Rechtliche Grundlagen

Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (BauO NRW)

Gebühren

Die Gebühren sind abhängig von der Größe des Abbruchgebäudes. Sie beträgt mindestens 50 Euro und höchstens 1.500 Euro.

 

Links

Weiterführende Downloads