Kontakt

Heinz-Willi Claßen

Telefon: 02163/946-129
Telefax: 02163/946-154

E-Mail senden


Gemeindeverwaltung Schwalmtal
Markt 20
41366 Schwalmtal

Inhalt

European Energy Award

Teilnahme der Gemeinde Schwalmtal am European Energy Award (eea)

Der European Energy Award (eea) ist ein Programm zur Analyse und Darstellung der vorhandenen energetischen Strukturen und zur Umsetzung und Verbesserung der Energiearbeit und Energiepolitik in einer Kommune. Der eea ist ein Qualitätsmanagementsystem und Zertifizierungsverfahren, welches im ersten Schritt die energetischen und klimarelevanten Aktivitäten und Projekte einer Kommune erfasst und bewertet. In weiteren Schritten werden Maßnahmen und Projekte geplant, durchgeführt und gesteuert, um die energetischen Strukturen in der Kommune zu verbessern. In einem jährlichen Audit werden die realisierten Maßnahmen und die erreichten Ziele dokumentiert und ausgewertet. Bei einer erfolgreichen Umsetzung der energetischen Konzepte wird die Kommune mit dem European Energy Award ausgezeichnet. Für eine Zertifizierung müssen 50% der Punkte erreicht werden.

Die Gemeinde Schwalmtal hat im März 2010 beschlossen, am eea teilzunehmen mit dem Ziel, die energetischen Aktivitäten auszubauen und eea-Kommune zu werden. Der Prozess wird von einem Energieteam bestehend aus sechs Mitarbeitern der Verwaltung mit Unterstützung der externen Berater Herrn Andreas Hübner und Frau Helene Püllen vom Ingenieurbüro Gertec GmbH aus Essen durchgeführt. Für die erste Ist-Analyse wurde ein Maßnahmenkatalog mit sechs Handlungsfeldern ausgefüllt.

  • Entwicklungsplanung und Raumordnung
  • Kommunale Gebäude und Anlagen
  • Versorgung und Entsorgung
  • Mobilität
  • Interne Organisation
  • Kommunikation und Kooperation

EEA

1. Förderphase

Der politische Beschluss zur Teilnahme am European Energy Award erfolgte am 16. März 2010. Die Kick-off Veranstaltung fand am 20. März 2012statt. Nach Durchführung der Ist-Analyse am 17. Juli 2012 erfolgte die erste Eigenbewertung der Kommune.

Die Erstellung eines EPAP erfolgte, da die Ist-Analyse mehr Zeit als erwartet in Anspruch genommen hatte, zunächst nicht.

Am 2. Oktober 2013 erfolgte die Umstellung auf das neue Online-Tool, am 10. Dezember 2013 folgte ein Workshop zur Erarbeitung des internen Re-Audits auf Basis des neuen Maßnahmenkataloges.

Im Januar 2015 erfolgte das dritte interne Audit, welches auch genutzt wurde, das EPAP vorzubereiten. Dieses wurde am 9. Juni 2015 in den politischen Gremien zur Umsetzung beschlossen.

Das externe Audit fand am 02.07.2015 statt. Der Bericht des externen eea-Auditors schließt mit 41,4 % ab. Eine Zertifizierung der Gemeinde Schwalmtal ist daher nach Beendigung der 1. Förderphase nicht erfolgt.

2. Förderphase

Aufgrund der Aussage des externen Auditors, dass die Gemeinde auf einem guten Weg ist und die Maßnahmen zum Erreichen der für die Zertifizierung erforderlichen 50 % der möglichen Punkte möglich wäre, hat der Rat der Gemeinde in seiner Sitzung am 22.09.2015 beschlossen, die Teilnahme am eea für weitere 3 Jahre fortzusetzen. Die erforderlichen programmspezifischen, organisatorischen und personellen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Fortführung des Verfahrens werden gewährleistet. Dias Ingenieurbüro Gertec GmbH aus Essen unterstützt auch weiterhin die Gemeinde bei den erforderlichen Aktualisierungen des Energiepolitischen Arbeitsprogramms. Die Auftaktveranstaltung des Energieteams hierzu hat am 03. März 2016 stattgefunden. Mitte 2016 und Mitte 2017 werden zwei interne Audits und Mitte 2018 das externe Audit erfolgen.

eea

.

Links