Kontakt

Peggy Löhr

Telefon: 02163/946-195

E-Mail senden


Gemeindeverwaltung Schwalmtal
Markt 20
41366 Schwalmtal

Inhalt

ZWAR

Zwischen Arbeit und Ruhestand -
Gemeinsam statt einsam Älterwerden in der Gemeinde Schwalmtal

Die erwachsenen Kinder sind ausgezogen, der Ruhestand rückt näher. Nun ist Zeit sich selbst etwas Gutes zu tun und Dinge anzupacken, die man immer schon mal machen wollte.
Gemeinsam statt einsam können Schwalmtaler Bürgerinnen und Bürger, die Gestaltung der neuen Lebensphase nun in Angriff nehmen. Denn bereits im November 2002 wurde in Schwalmtal unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters Hans-Josef Lohmanns ein ZWAR-Gruppennetz gegründet. ZWAR steht für "Zwischen Arbeit und Ruhestand". Diese Initiative bietet Bürgerinnen und Bürgern eine Begegnungsmöglichkeit in offener Atmosphäre - ohne Vereinsbindung und Mitgliedsbeitrag. In den entstandenen Interessengruppen können Gleichgesinnte langgehegte Wünsche realisieren bzw. brachliegende Interessen wieder beleben.

Dazu sind dann Eigeninitiative und Selbstorganisation gefragt. ZWAR setzt kein Programm vor! Was gemacht wird, bestimmt die Gruppe! Interessengruppen, das können beispielsweise Wandergruppen und Spielrunden sein, aber auch Reisegruppen, Walking-Cliquen, und Internet-Gruppen könnten sich bilden. Wichtig ist vor allem, dass in der Gruppe neue Kontakte entstehen. Menschen werden zu Freunden und Freundinnen, die gemeinsam miteinander älter werden. Der Alltag gewinnt dadurch an Qualität.

Nach dem ersten Treffen im November 2002 wurden zwei Basisgruppen gegründet. Die Amerner Basisgruppe trifft sich künftig alle 4-5 Wochen um 18.30 Uhr in der ev. Kirche am Kockskamp Amern und die Waldnieler Gruppe alle 4 Wochen um 19.00 Uhr im großen Bürgersaal im Bürgerhaus Waldniel (Rathaus) (s. Basisgruppe Waldniel).

Drei Jahre wurden die Gruppen durch die Sozialpädagoginnen Marion Küpper vom Kreis Viersen sowie Christine Sendes von der ZWAR-Zentralstelle begleitet.
Seit November 2005 organisieren sich die Gruppen selbstständig. Die ZWAR-Gruppengründung erfolgte in einer Kooperation zwischen der Gemeindeverwaltung Schwalmtal, der Kreisverwaltung Viersen und der vom Landesministerium für Frauen, Jugend, Familie und Gesundheit geförderten ZWAR-Zentralstelle NRW in Dortmund.

Das Projekt ZWAR besteht seit 1979 und hat inzwischen in 60 Kommunen NRWs über 170 Netzwerke.

ZWAR wendet sich an Frauen und Männer, die sich bereits im Ruhestand befinden oder demnächst aus dem Erwerbsleben ausscheiden und deren Familienleben sich durch den Auszug der Kinder stark verändert; auch alleinlebende Frauen und Männer, die neue Kontakte suchen sind angesprochen.

Links