Inhalt

Zwei Auszubildende für den Beruf der/des Verwaltungsfachangstellten gesucht -FRIST VERLÄNGERT-

Die Gemeinde Schwalmtal im Naturpark Schwalm-Nette bietet zum 01. August 2019  
zwei
Ausbildungsplätze für den Beruf der /des  Verwaltungsfachangestellten an.

 In der Ausbildung erlernen Sie die Anwendung von Rechtsvorschriften, Sie bearbeiten Anträge und Anfragen, erstellen Bescheide und haben dabei direkten Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Schwalmtal.

 Ausbildungsvoraussetzungen:

  • Mindestens Hauptschulabschluss
  • Einwandfreies Führungszeugnis
  • Persönliche und gesundheitliche Eignung
  • Erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren

Ihre Interessen:

  • Anwendungen von Gesetzen und Rechtsvorschriften
  • Arbeiten am PC
  • Kontakt zu Bürgerinnen und Bürgern
  • Selbständiges und sorgfältiges Arbeiten

Unsere Anforderungen:

  • Einsatzbereitschaft, Motivation und Eigeninitiative
  • Teamfähigkeit und Kontaktfreude
  • Zuverlässigkeit & Sorgfalt
  • Angemessenes höfliches Verhalten
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Die Gemeinde Schwalmtal hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Auswahlentscheidungen  erfolgen unter Berücksichtigung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.

Ausbildungsverlauf:

Die Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r dauert in der Regel drei Jahre. Sie gliedert sich in praktische und theoretische Ausbildungsabschnitte.

Während der praktischen Ausbildungsabschnitte lernen Sie die einzelnen Fachbereiche der Gemeinde Schwalmtal kennen.

Die theoretischen Studienabschnitte absolvieren Sie am Berufskolleg in Düsseldorf. Ergänzend findet am Studieninstitut Niederrhein in Mönchengladbach die dienstbegleitende Unterweisung statt, an dem Sie auch Ihre Zwischen- und Abschlussprüfung ablegen werden.

Vergütung (Stand März 2018):

Monatliches Ausbildungsentgelt:  
1. Jahr:  918,26 €
2. Jahr:  968,20 €
3. Jahr:  1.014,02 €

Vermögenswirksame Leistung: 13,29 € mtl.
Jahressonderzuwendung: 90 % des mtl. Ausbildungsentgeltes
Abschlussprämie: Einmalzahlung von 400,00 € bei Bestehen der Prüfung (nicht bei Wiederholungsprüfung)
Fahrtkosten: Erstattung zur Berufsschule und zum Studieninstitut

Perspektiven nach der Ausbildung:

Da der Einstellung von Auszubildenden eine Bedarfsplanung zu Grunde liegt, bestehen bei entsprechenden Leistungen gute Chancen auf Übernahme.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann schicken Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Kopie der letzten beiden Zeugnisse) – vorzugsweise per E-Mail - bis zum 4. Mai 2018 an:

Bürgermeister der
Gemeinde Schwalmtal
Fachbereich Zentrale Dienste
Markt 20
41366 Schwalmta
l

oder personalservice@gemeinde-schwalmtal.de

Hinweise zur Bewerbung finden Sie auf unserer Homepage www.schwalmtal.de unter: Bürgerportal – Karriere bei der Gemeinde Schwalmtal.