Inhalt

Sanierung von Straßendecken in Schwalmtal

Zur Zeit werden in der Gemeinde Schwalmtal verschiedene Straßenabschnitte saniert.

Aus Mitteln der Straßenunterhaltung werden rund 100.000 Euro für sog. Deckenüberzüge auf Teilstücken des Buschweges, der Brüggener Hütte, Haversloh und Schellerbaum finanziert.

Durch das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz kann die Gemeinde mit finanziellen Mitteln vom Land NRW Straßenbeläge erneuern, wenn die Fahrgeräusche dadurch in bebauten Bereichen zwei Dezibel gesenkt werden. Teile der Straßen in Eschenrath, Naphausen, Am Blauen Stein und Brüggener Hütte werden hiermit saniert. Die Sanierung bezieht sich ausschließlich auf die Fahrbahnen. Nebenanlagen wie Rinnen etc. dürfen damit nicht repariert werden.

Es wird um Verständnis gebeten, dass es bis Ende Juni auf diesen Straßen zu Behinderungen und Sperrungen kommen kann.

Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Irmgard Jennessen (Tel.: 02163/946-171) zur Verfügung.

Update Mai 2018:

Die Bereiche Naphausen und Eschenrath wurden zwischenzeitlich fertig gestellt.

Die aus Mitteln der Straßenunterhaltung finanzierten Teilstücke des Buschweges, der Brüggener Hütte, Haversloh sowie Schellerbaum sind ebenfalls fertig gestellt.

Auf der Straße Brüggener Hütte wird voraussichtlich am 05.06.2018 auch die Erneuerung der Straßendecke abgeschlossen.

Am 23.05.2018 sollten die Deckensanierungsarbeiten Am Blauen Stein und an Teilen des Steegskamp und der Römerstraße beginnen. Da das Straßenaufbruchmaterial in Teilbereichen einen höheren Teergehalt aufweisen, als vorher ermittelt, konnten dieFräsarbeiten nicht wie geplant stattfinden. Sobald die Materialanalyse und das Entsorgungsbegleitverfahren abgeschlossen sind, werden neue Termine für die Fräsarbeiten und den Deckenüberzug bekannt gegeben.

Die Anwohner erhalten von der ausführenden Firma vor der Vollsperrung noch ein gesondertes Einwurfschreiben.

Update Juni 2018:

Ab dem 07.06.2018 werden die Arbeiten auf der Straße Am Blauen Stein fortgeführt. Am 11.06.2018 wird zunächst die Straßendecke gefräst. Hierbei kann es vereinzelt zu Behinderungen im Straßenverkehr kommen. Die Einfahrten sind weiter erreichbar, allerdings wird darum gebeten, keine Autos auf den Asphaltflächen zu parken, damit die Arbeiten zügig voranschreiten können.

Voraussichtlich ab dem 14.06.2018 wird die neue Deckschicht aufgebracht. Hierfür ist eine vollständige Absperrung des Bereiches notwendig.

Alle Anwohner werden im Laufe der 24. KW durch die ausführende Firma per Einwurfschreiben über die Sperrung informiert.