Inhalt

Freizeitpass ab sofort erhätlich

Mit dem Schwalmtaler Freizeitpass in den Ferien in das Solarbad

Für alle Ferien im Schuljahr 2017/2018 wird wieder ein Freizeitpass für Kinder und Jugendliche angeboten.

Für Schwalmtaler Kinder und Jugendliche kann der Freizeitpass ab sofort im Bürgerservice für 15 Euro pro Person erworben werden. Zusätzlich fallen noch 10 Euro Pfand für die Chipkarte an, die bei Rückgabe der Karte im Solarbad wieder erstattet werden.

Schwalmtaler Kinder und Jugendliche aus wirtschaftlich schlechter gestellten Familien zahlen wie in den vergangenen Jahren 8,50 Euro für die erste Karte, Geschwisterkinder und Begleitpersonen sind frei. Bei Kindern bis 8 Jahren werden maximal zwei Begleitpersonen anerkannt. In diesen Fällen berechtigt der Freizeitpass neben dem Besuch des Solarbades auch zur Nutzung des Bürgerbusses. Als Maßstab dafür, ob eine Familie wirtschaftlich schlechter gestellt ist, gilt der Bezug von staatlichen Leistungen wie Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Sozialhilfe, Wohngeld, Kinderzuschlag oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.
Bei Vorlage eines entsprechenden Leistungsbescheids ist der Freizeitpass im Bürgerservice erhältlich. Zu dem Preis von 8,50 Euro für das erste Kind kommt noch eine Pfandgebühr für die Chipkarte in Höhe von 10 Euro hinzu. Geschwisterkinder und Begleitpersonen erhalten ebenfalls jeweils eine eigene Chipkarte; für die die Pfandgebühr in Höhe von 10 Euro wird von dem Schwalmtaler Bündnis für Familie e.V. vorgestreckt wird.

Auswärtigen Kindern und Jugendlichen wird im Solarbad ein Freizeitpass in Höhe von 25 Euro angeboten. Erwachsene aus Schwalmtal und Umgebung können ebenfalls im Solarbad einen Ferienfreizeitpass für 50 Euro erwerben.

Allen, die bereits für das vergangene Schuljahr einen Freizeitpass erworben hatten, wird im Solarbad gegen Rückgabe der Chipkarte die Pfandgebühr erstattet.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               Das Schwalmtaler Bündnis für Familie e.V. bittet gerade die Familien, die nur für die erste Chipkarte ein Pfand hinterlegen mussten, um Rückgabe aller Chipkarten, d.h. auch der Chipkarten von Geschwisterkindern und Begleitpersonen.

Für Rückfragen steht die Familien- und Gleichstellungsbeauftragte gerne zur Verfügung.

 

 

Ansprechpartner

Claudia Schinken

Telefon:
02163/946-192
E-Mail:
claudia.schinken@gemeinde-schwalmtal.de
Details:
Details zu Claudia Schinken