Inhalt

Flutlichtumbau auf dem Sportplatz der DJK Fortuna Dilkrath

Die DJK Fortuna Dilkrath unterhält und bewirtschaften seit 23.01.1990 die im Eigentum der Gemeinde Schwalmtal befindliche Sportanlage „Volksbankstadion Dilkrath“.
Bereits im August 2017 kam der Gedanke bei der Vereinsführung der DJK Fortuna Dilkrath auf, die über 35 Jahre alte Neon-Flutlichtanlage auf eine leistungsfähigere LED-Technologie umzurüsten. Zur Mitfinanzierung sollte ein Förderprogramm des Bundesumweltamtes in Anspruch genommen werden. Die Restfinanzierung sollte der Verein selbst übernehmen, so dass keine weiteren Kosten die Gemeinde entstehen würden.

Im September 2017 wurde über die Gemeinde Schwalmtal, als Eigentümerin der Anlage der Antrag bei dem Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH auf Bezuschussung der Maßnahme gestellt.

Im Dezember 2017 folgte der Zuwendungsbescheid des Projektträgers Jülich. Danach wird der Einbau der neuen LED Flutlichttechnik gefördert. Das Forschungszentrum Jülich beteilige sich mit bis zu 30% (ca. 8200,- €) an den zuwendungsfähigen Ausgaben (ca. 27000,- €). Der Zeitraum der bewilligten Zuwendung erstreckt sich von 01.01.18 – 31.12.18.

Im September 2018 wurden das Vergabeverfahren durchgeführt und der entsprechende Auftrag vergeben.

Anfang November 2018 wurde die LED- Anlage geliefert und in Eigenleistung durch Vereinsmitglieder installiert.

Am 22.11.2018 wurde die Anlage abgenommen und für den Betrieb freigegeben.

Durch die Installation der neuesten Generation an Flutlichttechnik von Neon-Röhren auf LED AAA-LUX entstehen Einsparungen von über 70% an Stromkosten, insgesamt ca. 8460 kWh/a im Jahr.

Während die alte Anlage ca. 12160 kWh/a im Jahr verbrauchte, wird die neue Anlage nur ca. 3700 kWh/a fordern.

Durch die lange Lebensdauer der LED´s wird jährlich ein Ausstoß von ca. 5t CO2 vermieden, das bedeutet bei einer Lebensdauer von 20 Jahren eine Vermeidung des CO2 Ausstoßes von 100t.