Inhalt

Bettungsmaterial in der Rösler-Siedlung - Austausch des Materials

Die Firma Bauunternehmung Tholen wird ab Mitte der nächsten Woche mit den Arbeiten zum Austausch des Bettungsmaterials beginnen.

Die Arbeiten starten im Gehwegbereich der Willy-Rösler-Straße, dann folgt der Stichweg zur Gustav-Rösler-Straße und der Gehweg beidseits der Gustav-Rösler Straße. Daran schließt sich als nächster Bauabschnitt die Fahrbahn im Bereich der Gustav-, und Josef-Rösler-Straße an, bevor zum Schluss der Gehweg im Bereich der Zufahrt Rickelrather Straße saniert wird. Es soll immer in kleineren Abschnitten (Wanderbaustelle) gearbeitet werden um die Erreichbarkeit der Grundstücke möglichst wenig zu beeinträchtigen. Die Dauer der Gesamtmaßnahme beträgt etwa 8 bis 10 Wochen.

Das Pflaster wird in den jeweiligen Bereichen aufgenommen, gereinigt und bis zu Wiedereinbau gelagert. Anschließend wird das Bettungsmaterial und ein Teil der unteren Tragschicht aufgenommen und ordnungsgemäß entsorgt. Dann wird die Tragschicht wieder auf Höhe gebracht und neues Bettungsmaterial (Sand/Basaltgemisch) eingebaut bevor das Pflaster erneut verlegt wird. Die Höhenlage des Pflasters wird im Rahmen der Maßnahme nicht verändert.

Die Bauunternehmung Tholen wird bemüht sein, die Belastung für die Anwohner so gering wie möglich zu halten. Es wird sich jedoch nicht vermeiden lassen, dass einige Zufahrten zeitweise nicht zu erreichen sind.

Bauleiter der Firma Tholen vor Ort ist Herr Uwe Scheffer, den Sie unter der Nummer 0176/15236521 erreichen können.

Während der Baumaßnahme werden regelmäßig Proben des Bettungsmaterials und der Tragschicht genommen und nach Absprache mit dem Kreis Viersen als Bodenschutzbehörde analysiert. Ziel ist es, die Löschung der Fläche aus dem Altlastenkataster zu erreichen.